„New Work“ in der Architekturwerkstatt

Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Wie wollen wir eine gesunde Work-Life-Balance realisieren? Welchen Wert für die Arbeitszufriedenheit und damit für den Erfolg eines Unternehmens bietet eine mitarbeiterorientierte Führung? Und welchen Einfluss werden digitale Technologien auf „die alte Arbeitswelt“ haben? Fragen wie diese können im KITCHENCAMP #4 eine Rolle spielen.

 

Denn das Oberthema lautet „New Work“. Das Branchenformat wendet sich an die gesamte Küchenbranche, an Industrie, Fachhandel, Verbände, Tischler, Architekten und Planer. Stattfinden wird es in der Architekturwerkstatt in Löhne am Donnerstag, 2. April 2020.

Grundlegender Wandel
Beim KITCHENCAMP ist jeder Teilnehmer mit seinem Engagement eingeladen und mit seiner Expertise integriert. „So entsteht ein aktiver Austausch zu Themen, die wirklich bewegen“, berichtet Christiane Pauli, Inhaberin der agentur ansprechend in Bünde. Die Veranstaltungs- und Eventmanagerin hat das Format entwickelt und organisiert die Veranstaltungen mit ihrem Team in Kooperation mit der STROBEL Media Group (Herausgeberin KÜCHENPLANER). Und das nun bereits zum vierten Mal. Den Hintergrund für die aktuelle Veranstaltung beschreibt Christiane Pauli so: „Die Arbeitswelt erfährt seit einigen Jahren einen grundlegenden und strukturellen Wandel. New Work ist der Inbegriff für diese Transformation. Die Auslöser für diese Entwicklung sind aber vielfältig. Die Digitalisierung, Konnektivität und Globalisierung sowie der demographische Wandel sind unter anderem die Ursachen für den Wandel der Arbeitswelt. Immer drängender stellt sich die Frage, wie wir mit dem Megatrend New Work in unserer Branche umgehen. Die sozialen Netzwerke sind ein guter Spiegel für die Dringlichkeit in der Küchenbranche. Dies haben wir zum Anlass genommen, um das 4. KITCHENCAMP diesem Thema zu widmen.

Live-Cooking inklusive
Räumliche Gastgeber am 2. April sind V-ZUG und Liebherr, die Ihre Showrooms in der Architekturwerkstatt für das KitchenCamp öffnen und für den kulinarischen Rahmen sorgen, unter anderem mit Live-Cooking der V-ZUG Gourmetakademie.

Anmeldung online
Anmeldungen sind über XING möglich, Interessierte brauchen aber kein Mitglied in diesem beruflichen Online-Netzwerk zu sein. Einfach diesem Link folgen: www.xing.com/events/kitchencamp-4-2446456. Weitere Informationen und Kontaktdaten gibt es im Netz.